Lagertuning

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Weniger Fett reduziert den Rollwiderstand.

Schritt 1
– Radmutter entfernen

1aS

Entferne die Mutter “A” vom Ende der Achsschenkel

 

 


1bS
Hierfür musst du den Achsschenkel fixieren

 

 


1cS

1dS

so in etwa

 

 


Schritt 2
– Achsschenkel entfernen

2aSZiehe den Achsschenkel und die Unterlegscheibe heraus, dann ist Stufe 2 fertig!

Aber pass auf, wenn du das zu schnell machst, hast du vielleicht Zeit, den Rasen zu mähen!

 


Schritt 3

  • Entferne das erste Lager

3bSDazu kannst du am besten mit einem Steckschlüssel das Kugellager der Gegenseite als erstes ausschlagen, dabei aber darauf achten, nicht die schwarze Staubkappe zu zerstören und einzudrücken.

Ein wenig Sorgfalt ist erforderlich, um das Lager nicht durch übermäßige seitliche Krafteinwirkung zu beschädigen.

 

 


Schritt 4

  • Entferne das andere Lager

Wiederhole hierfür den vorherigen Schritt.


Schritt 5

  • Entferne eine Staubkappe von jedem Lager

5aSEntferne vorsichtig die Staubkappen ohne diese dabei zu beschädigen, denn die werden später noch wieder benötigt!

 

 


Schritt 6

  • bereite dich aufs putzen vor

6aSVielleicht hast du noch eine alte Zahnbürste oder es wird mal wieder Zeit für eine neue.

 

 


Schritt 7

  • noch mehr wird benötigt

Wenn du keinen großen industriellen Kompressor mit hohem Volumen haben, um das gesamte Fett herauszublasen, kannst du auch Bremsenreiniger nutzen.


Schritt 8

  • das alte Fett auswaschen

 

8bSSchrubbel das alte Fett ein wenig mit der Zahnbürste aus und sprühe gelegentlich noch einmal mit Bremsenreiniger die Zahnbürste aus,

 

 


8cSwiederhole es, bis alles Fett weg ist. Drehe das Lager in deiner Hand, wenn es sich wie ein Sperrblock anfühlt, dann bist du noch nicht fertig.

 

 


8dSWenn du es sauber hast, nimm ein Lappen oder Papiertuch und wische es trocken.

 

 


8eSÜberprüfen Sie, ob die Staubkappe, die Sie hinterlassen haben, noch an ihrem Platz ist und wischen Sie sie trocken.

 

 


Schritt 9

  • das Ölen

9aSDrehe das Lager um und öle es mit einem hochwertigen Lageröl. Es geht natürlich auch WD40, aber besser ist ein Lageröl aus dem Modellbau.

 

 


Schritt 10

  • Einsetzen des ersten Lagers

10aSDrücke das erste Lager in den Rand und halte die Dichtung so an der außenseite.

 

 


10bSNicht so, ich sagte draußen. Wie gut würde das Staub aus dem Lager halten?

 

 


10cSSchlage das Lager vorsichtig ein, wenn es verkantet, dann könnte die Felge beschädigt werden.

 

 


10dSBevor das zweite Lager montiert wird, denk daran, das Distanzrohr hinein zu stecken. Das ist das Stück rostfreien Rohrs, das wahrscheinlich beim Ausbau heruntergefallen ist.

 


Schritt 11

  • das zweite Lager wieder montieren

11aSDreh das Rad um und wiederhole den Schritt 10

 

 


Schritt 12

  • Wiedereinbau der Achsschenkel

12bSSchiebe den Achsschenkel und die Unterlegscheibe in Position

 

 


Schritt 13

  • Festziehen der Mutter

13aSDie Mutter jetzt wieder festziehen.

 

 

DAS WICHTIGE … wenn du die Mutter mit der Nuß anziehst, dann drehe ganz am Schluß eine 1/4 Umdrehung zurück, um so auch noch die letzte verlangsamende Reibung zu reduzieren.


Schritt 14

  • das letzte säubern

14aSwische alles überschüssige auf, was irgendwo heraussickert.

 

 


Schritt 15

Produkttest

15aSGeh raus und finde heraus, wie sehr diese Lektion, um die Reibung zu verringern, dein Tempo verbessert hat.